Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

momento

Donnerstag, 22. Februar 2018

Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, und opfere ihn zum Brandopfer.
(1.Mose 22,2)

Gott lässt den Menschen in Gefahr und Angst so tief fallen, dass kein Rat und keine Hilfe mehr da ist. Doch will er, dass wir nicht verzweifeln, sondern dem vertrauen sollen, der aus etwas Unmöglichem ein Mögliches und aus nichts etwas machen kann. (Martin Luther)

Fragen über Fragen

Abraham soll seinen geliebten Sohn Isaak für Gott opfern?! Wer das liest, muss verstört sein. Was ist das für ein Vater - ein religiöser Fanatiker? Was ist das für ein Gott - ein grausamer Tyrann? Was bedeutet das für das Kind? Lauter Fragen, die nicht nur Theorie sind! Die jüdische Auslegung vermutet, dass Isaak kein kleines, hilfloses Kind mehr ist. Sondern vielleicht war er schon ein erwachsener Mann Anfang 30. Wie auch immer: Er ging den schweren Weg des Gehorsams ohne erkennbares Zögern mit, trotz unbeantworteter Fragen. Auch als Jesus am Kreuz starb, schrie er vorher voller Verzweiflung. Doch er willigte ein in Gottes Weg. Isaak wurde am Ende nicht geopfert - Jesus wurde auferweckt. Aber das beantwortet nicht alle Fragen. Gott bleibt oft unverständlich, so schwer uns das auch fällt. (Pu-H)

Bibellese:

1.Mose 22,1-8

Lied:

Ich steh in meines Herren Hand ...
[EG 374 und GL 473; ErG 700]



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2018 Paul Gerhardt Werk