Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

momento

Mittwoch, 20. Februar 2019

So kommt der Glaube aus der Predigt.
(Römer 10,17)

In den Worten Christi ist mehr Licht
als in jedem anderen Menschenwort.
Das zu erkennen, scheint nicht zu genügen.
Man muss überdies noch glauben. (André Gide)

Das Wort unter Wörtern

Wenn ich sonntags auf die Kanzel gehe, soll ich Gottes Wort sagen, die Gemeinde soll es hören. Paulus schreibt der Gemeinde in Rom: „Der Glaube kommt aus dem Hören.“ Luther übersetzt „aus der Predigt“. Was passiert jetzt? Ich bitte Gott, er möge seinen Geist schenken, damit aus der Gemeinschaft der Zuhörer die der Heiligen wird. „Damals“, so beginne ich, „berief Gott seine Boten und jeder hatte seine Ausrede, warum er nicht Bote sein kann. Einer erklärt, er sei zu jung, ein anderer, er sei nicht rhetorisch geschult. Gott beruft sie alle. Heute“, so fahre ich fort, „ruft Gott dich. Es gibt keine Ausreden, wenn Gott ruft.“ Nach dem Gottesdienst spricht mich ein junger Mann an: „Ich möchte, dass Sie mich taufen. Gott hat mich gerufen. Ich möchte mit ihm leben.“ Paulus hat recht: Glaube kommt aus dem Hören der Botschaft, was Jesus Christus getan hat. Darauf kann man sich verlassen! (M-Br)

Bibellese:

Römer 10,14–21

Lied:

Herr, dein Wort, die edle Gabe
[EG 198 GL 169 ErG (256)]



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2019 Paul Gerhardt Werk