Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

Neukirchener Kalender

Mittwoch, 23. Januar 2019

Obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen. (Röm 1,21)

Gott hat uns die Welt und die Natur gegeben. Er beschenkt uns jeden Tag mit allem, was wir zum Leben brauchen. Das alles sind sichtbare Zeichen der Liebe des Schöpfers zu seinen Menschen. An einem unbeschwerten Sommertag liegt es mir nahe, Gott für seine Schöpfung und seine Gaben zu danken. Aber wehe, nur eine einzige Sache stimmt nicht. Wenn mich meine Arbeit oder ein Konflikt belasten, ist es aus mit der Dankbarkeit. Manchmal genügt schon ein grauer Himmel oder ein Schnupfen, und alles Gute in meinem Leben zählt nicht mehr. Diese Wahrnehmungsstörung nennt Paulus Sünde. Wenn meine Sinne nicht getrübt wären, würde mich jede Blume, jeder Baum und alles, was mir lieb und teuer ist, auf Schritt und Tritt an Gott erinnern. Ich brauche jemanden, der mir Augen und Ohren für Gottes Liebe öffnet: Jesus Christus. (F-BD)

Reiche Armut

Freude an Gott
nur an ihm
denn in ihm
ist alles umschlossen
was gut ist und schön

Reiche Armut
nicht Stolz und Macht
nicht Geld und Gut
aber Er selbst
Tag und Nacht sein Bild
vor den Augen im Herzen
voller Ja und Amen

Darum getröstet
auch im Leiden
über den Tod hinaus
ins zukünftige Leben

Tipp:

LESETIPP DAZU:
Johannes Hansen: Am Ende dieses langen Tages. Meditationen und Gedichte. 224 S., geb., 12,80 € (Kawohl). – Die Psalm-Meditationen und viele andere lyrische Texte und Gebete des bekannten Autors führen tief in das Herz der Bibelpassagen, die Hansen inspiriert haben. Dieser Sammelband vereint erstmals alle lyrischen Texte von Johannes Hansen und beinhaltet einige bislang unveröffentlichte Texte.

Bibellese:

Lied:

Ich singe dir mit Herz und Mund
[EG 324 GL 232 ErG 723]



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2019 Paul Gerhardt Werk