Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

Neukirchener Kalender

Dienstag, 21. Mai 2019

Wenn damals Ahitofel einen Rat gab, war das, als wenn man Gott um etwas befragt hätte. (2Sam 16,23)

Ahitofel ist ein brillanter Kopf. Er war schon für König David ein wichtiger Ratgeber und hatte ihm in politischen Entscheidungen gut geholfen. Seine Ratschläge waren so klug, dass man bei Hof meinte, aus seinem Munde göttliche Weisheit zu vernehmen. Dieses Leben hätte eine Erfolgsgeschichte werden können. Doch es endet im Chaos.
Nachdem Davids Sohn Absalom seinen Vater entmachtet hatte, wechselt auch Ahitofel die Seiten. Doch der Aufstand misslingt, und der kluge Ahitofel weiß, was das für ihn bedeuten wird. Er nimmt sich das Leben, indem er sich erhängt (2Sam 17,23) – so wie es nach ihm noch manch andere Verräter getan haben.
Wir sehen bei ihm: Menschliche Intelligenz und strategisches Geschick ist lange nicht alles, was ein Leben gelingen lässt. Es kommt darauf an, die eigenen Gaben im Sinne Gottes einzusetzen. (R-F)

Auf jede Weise

Ein afrikanisches Märchen erzählt von einer Spinne, die alle Weisheit der Welt in einem Tonkrug sammeln wollte, um sie ganz für sich zu besitzen. Sie durchstreifte die Welt, sammelte kluge Antworten in ihrem Tonkrug und verschloss immer wieder schnell den Deckel, damit die Weisheit nicht entweichen konnte.
Wieder zu Hause angekommen, wollte die Spinne ihre Weisheit an einen sicheren Ort bringen. Sie band sich den Krug vor den Bauch und versuchte so einen hohen Baum hochzuklettern, um den Krug dort zu verstecken. Doch mit dem Krug vor dem Bauch konnte sie trotz aller Mühe nicht den Stamm erklimmen.
Da kam ein Hase des Wegs und gab ihr den klugen Tipp, den Krug auf den Rücken zu binden. Die Spinne stellte entsetzt fest, dass sie offenbar immer noch nicht alle Weisheit der Welt besitzt. Weil ihre ganze Mühe umsonst gewesen war, wurde sie so wütend, dass sie den Tonkrug zerschlug.

Tipp:

LESETIPP:
Steven Furtick: Unbrauchbar? Warum Gott Verlierer braucht, um große Dinge zu tun. 272 S., Pb., 16,00 € (Brendow). – Gottes Qualifizierungssystem ist anders als das der Welt. Eingebettet in die biblische Geschichte von Jakob lädt der Autor dazu ein, Schwächen nicht nur einzugestehen, sondern sie anzunehmen und Gott hinzuhalten. Er ist überzeugt, dass nur so Veränderung möglich ist.

Bibellese:

Lied:

In allen meinen Taten
[EG 368 GL 474 ErG 676]



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2019 Paul Gerhardt Werk