Detail

31.08.2022

Mein Jahr als Bundesfreiwillige bei Pro Xeno

Mein Jahr als Bundesfreiwillige bei Pro Xeno war eine sehr schöne und ereignisreiche Erfahrung. Durch das tolle und aufgeschlossene Team fiel es mir sehr einfach, mich schnell in die Strukturen einzugliedern und auch einen guten Draht zu den Jugendlichen zu knüpfen.

Bevor mein BFD begonnen hat, habe ich mir erhofft, mehr über die Arbeit in der Flüchtlingshilfe zu erfahren und darin bestärkt zu werden, in diesem Bereich arbeiten zu wollen. Zudem war es mir wichtig, zu lernen wie Angelegenheiten in dem Bereich strukturiert sind und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie man mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen umgeht. Mir wurde durch mein BFD bei Pro Xeno schnell klar, dass ich diese Arbeit weiterführen möchte. Aus diesem Grund beginne ich ab Oktober 2022 mein Studium für Soziale Arbeit. Da ich mich innerhalb des Teams und mit den Strukturen bei Pro Xeno so wohl fühle und es von Vorteil ist, während des Studiums Praxis auszuführen und anzuwenden, freue ich mich sehr, dann auch weiterhin bei Pro Xeno tätig sein zu dürfen.

Ich habe innerhalb dieses Jahres viele schöne Momente gehabt, viele Aktivitäten mit den Jugendlichen unternommen und konnte mit auf die Ferienfahrt im Sommer fahren. Es war eine wunderschöne Zeit, aus welchem Grund ich mich freue, dass sie jetzt noch nicht vorbei sein wird.

Ich möchte mich herzlich für diese schöne Zeit und das Vertrauen in mich bedanken! Ich nehme sehr viel mit aus dieser Zeit, habe sehr viel gelernt und schätze die Dankbarkeit des Teams und auch der Jugendlichen, welche mir oft entgegengebracht wird. In dem Sinne war es ein Geben und Nehmen! Danke! <3