Detail

21.04.2021

Neues aus dem Chip

Die letzten Monate waren für uns als offene Kinder und Jugendeinrichtung nach 11 SGB VIII in Berlin Kreuzberg nicht einfach. Man könnte sogar sagen: Nervenzerreibend. Die Auflagen des Landes beinhalteten eine überwiegende Schließung, bei der die einzige Ausnahme die Berücksichtigung von "Notfällen" betrifft. Was aber wenn keine Notfälle vorhanden sind? Na klar klingt das erstmal gut aber was bedeutet das für unsere Arbeit? Wie leisten wir unter der Berücksichtigung des Lockdowns weiterhin unsere Beziehungsarbeit zu unseren Besucher:innen? Wie können mögliche Projekte unter der aktuellen Lage der Kleingruppenarbeit platziert werden und wie bewältigen wir die aktuelle  Situation gemeinsam mit unseren Besucher:innen? Auf all die Fragen werden wir in Zukunft auf Just Social eingehen und euch an unserer pädagogischen Arbeit teilhaben lassen.

Liebe Grüße aus dem Chip und viel Gesundheit!