Detail

12.09.2022

Reflexion an veganer Süßkartoffel-Spinat-Soße mit Reis

Foto: Pexels- Fauxels

Das Team Al-Beit Ambulant hat sich Gedanken über ein sinnvolles nachhaltiges Projekt gemacht, dass zum einen junge Menschen verbindet und uns mit Ihnen in den Dialog zum Thema Nachhaltigkeit kommen lässt.

Zu Beginn gab es erst einmal mehrere Diskussionen im Betreuungs-Team. Wo stehen „unsere“ jungen Menschen? Welche Themen betreffen sie auch? Und was macht Sinn? Denn im Jugendwohnen Al Beit Ambulant treffen ganz viele verschiedene Lebensrealitäten, Hintergründe und auch bspw. Konsumvorstellungen aufeinander.

Auch als Team haben wir uns in dem Zusammenhang nochmal mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Wie können wir unser Büro und unsere Arbeit nachhaltiger gestalten? Was sind kleine Nachhaltigkeits-Fails des Alltags im Büro aber auch im Zusammenhang in der Arbeit mit jungen Menschen?

Unser Anspruch in der Arbeit mit den Jugendlichen war es nicht, den belehrenden Zeigefinger rauszuholen, sondern gemeinsam in einem Gespräch zu sehen, wo wir Schnittpunkte bei nachhaltigem Leben finden können. Und bekanntlich lässt es sich beim gemeinsamen Essen am besten quatschen.

Unser erster Treff war also ein gemeinsamer Koch-Abend, bei dem ein veganes Essen aus der wöchentlichen Tafellieferung gezaubert wurde.

Das Zusammentragen von Nachhaltigkeit-Fails im Alltag sorgte für einige (verzweifelte) Lacher und Schübe der Erkenntnis. Ein bekannter Klassiker ist, wenn die Heizung bei geöffnetem Fenster auf 5 aufgedreht ist. Kennt jede/r, oder? Wir haben alle einige Inspiration fürs „Anders machen“ gewonnen. …Fortsetzung folgt ...